AHA Mode & Alles für die Handarbeit

Firmengeschichte

Schlagkräftiger denn je, das AHA-Team

Die Geschichte von AHA-Mode & Alles für die Handarbeit

Im August 1999 eröffnete Adriana Meier-Pianegonda einen winzig kleinen Textilladen in Rhäzüns. In einer 2- Zimmerwohung enstand der erste Laden von AHA-Mode & Alles für die Handarbeit.

Was heisst AHA? Ganz einfach: Alles für die Hand-Arbeit!

Schon als Kind mit 6 Jahren lernte ich stricken, später nähen und sticken. Meine Berufung war klar, ich wollte Handarbeitslehrerin werden.

Als Teenager strickte ich meine Pullis und nähte die meisten meiner Kleider selber. Oder ich schnitt Jeans auf und nähte daraus Schlaghosen wie diejenigen von den Bay City Rollers.

Mit 14 traf mich ein Schicksalsschlag. Bei einem Unfall verletzte ich mir mein linkes Handgelenk folgenschwer. Zwar war das Gelenk nicht gebrochen, aber die Verwachsungen, welche sich nach dem Schlag im Innern meines Handgelenkes bildeten, versteiften meine Hand. Ein Jahr nach dem Unfall war meine Hand nahezu steif. Stricken war nur noch unter grossen Schmerzen möglich und auch Näharbeiten waren mühsam.

Sticken ging noch, mit der anderen Hand. So vertiefte ich mich in das Kunsthandwerk der Bündner Kreuzstiche. Es war mein Ehrgeiz perfekt zu sein. Es musste auf der linken Seite genau so gut aussehen wie auf der rechten Seite. In dieser Zeit entstand eine klassische Tischdecke mit altrosa Bündner Kreuzstichen.

Da ich mit den Schmerzen im Handgelenk unmöglich eine Laufbahn als Handarbeitslehrerin einschlagen konnte, begann ich mit 18 die Ausbildung als Biologielaborantin im Kantonsspital Chur. Hier begegnete ich dem damals besten Handchirurgen weit und breit. Nach zwei aufwändigen Operationen war meine Hand wieder voll funktionstüchtig. Ich konnte endlich wieder Handarbeiten nach Lust und Laune. Es hält immer noch!

Mein zukünftiger Mann schenkte mir zur Verlobung meine erste eigene Nähmaschine. Diese steht heute noch im Kursraum und wird an den Kursen fleissig genutzt.

Nach der Heirat kam dann bald der erste Sohn zur Welt. Selbstverständlich, dass ich die Erstlingsstrampler selber strickte. Während der Familienzeit in den 90er Jahren dünnte sich das Angebot an guten Handarbeitsläden aus. Auf der anderen Seite weitete ich meine Aktivitäten immer mehr aus, und so entstand damals der Wunsch, selber einen Handarbeitsladen zu eröffnen.

Eckdaten

  • 1999
    Gründung von AHA-Mode & Alles für die Handarbeit
  • 2001
    Einführung der Drachenhaut auf dem Schweizer Markt
  • 2001
    Erste Mitarbeiterin wird eingestellt
  • 2001
    www.aha-mode.ch wird aufgeschaltet
  • 2002
    Adriana wird mit AHA-Mode & Alles für die Handarbeit Neuunternehmerin des Monats
  • 2002
    Erste Lernende eingestellt... die heute noch bei uns arbeitet
  • 2003
    Umzug in grössere Räumlichkeiten innerhalb von Rhäzüns
  • 2005
    Eröffnung der Filiale Ilanz
  • 2006
    Adriana Meier erhält Diplom zur eidg. dipl. Textildetailhandelsspezialistin
  • 2007
  • Schliessung der Filiale Ilanz
  • 2007 - 2015
    Unterricht der überbetrieblichen Kurse im Textilhandel
  • 2007 – 2012
    Unterricht Warenbeschaffung Textildetailhandelsspezialist am SIU Zürich
  • 2008
    Wahl zur Prüfungsexpertin Kanton GR
  • 2009
    Wahl in die eidg. Prüfungskommision als Branchenautorin Wolle, Stoffe, Heimtex
  • 2011
    Umzug nach Chur mit AHA-Mode & Alles für die Handarbeit
  • 2011
    Onza, das Denkmal für die Handarbeit wird eingeweiht
  • 2012
    Wahl zur Prüfungsexpertin Kanton SG
  • 2012
    Wahl zur Präsidentin von Wolle Schweiz
  • 2013
    neuer Webauftritt, Vorbereitungen für e-Shop laufen auf Hochtouren
  • 2014 / 2015
    Grosse Rochade im Team aufgrund von Lehrabschlüssen, Pensionierungen und Neuorientierung einer Mitarbeiterin. Der Wechsel ist reibungslos abgelaufen und das Team schlagkräftiger denn je.
  • 2016
    Der Eurosturz und die Reduktion der handwerklichen Fächer, sowie der nachlassende Boom beim Stricken und Häkeln, stellen uns vor neue Herausforderungen. Wir mussten zwei Stellen abbauen. Glücklicherweise konnten wir das damit regeln, dass wir zwei Abgänge nicht ersetzt haben.
  • 2016
    Grosses 'Urban knitting' Projekt an der Kreuzgasse mit 5 Jahr-Jubiläum in Chur.